Image
Bild der rauchenden Twin Tower des World Trade Centers am 11.09.2001, Text: Mythos Nine eleven was an inside job, Logo des Projekts

9/11 was an inside job

Worum geht's?
Eliten/Geheimbünde
9/11
Cui bono
Geld/Finanzen
Cui bono
Finanzkartell
Mammon
Ostküste
Rothschilds
Strippenzieher
Medien/Beeinflussung
Cui bono
Finanzkartell
Schlafschafe
Nationalsozialismus/Shoah
Kosmopoliten
Rothschilds
Wurzellosigkeit
Staaten/Regierungen
9/11
Hochfinanz
Ostküste
Über diesen Inhalt

Die Anschläge vom 11. September 2001 ein Fake? Von den USA selbst geplant und durchgeführt? Ein Mythos, der sich bis heute hält. 

Hinter diesem Code steht die Annahme, die Anschläge vom 11. September 2001 in New York und Washington seien eigentlich von den USA selbst geplant. In dieser Erzählung handelt es sich um „inside jobs“, also Aufträge die innerhalb des Sicherheitsapparats der USA geplant und ausgeführt wurden. Oft werden dann die Geheimdienste wie CIA oder NSA beschuldigt, die Taten durchgeführt und als Anschläge geplant zu haben. Die angebliche Motivation dahinter variiert so oft, wie es Videos darüber im Internet gibt. Mal sei es darum gegangen Kriege im Mittleren Osten (also Afghanistan 2001 und Irak 2003) anzufangen, mal darum, Muslime in den USA und weltweit zu diskreditieren oder innere Unruhen in den USA selbst zu provozieren. Immer aber habe letztlich eine geheime Gruppe von Verschwörern profitiert, die die Anschläge für ihre angeblichen Ziele inszeniert hätten. 

In zahlreichen Onlinevideos haben Verschwörungstheoretiker*innen angebliche Belege zusammengetragen, warum es sich bei den Anschlägen um geplante Sprengungen handeln soll. In teilweise stundenlangen Videos ergehen sie sich in wildesten Theorien, wie die Einstürze der Twin Tower vonstattengegangen sein könnten. Doch alle Untersuchungen nach den Anschlägen haben eindeutig gezeigt, dass der Einsturz auf die Einschläge der Flugzeuge zurückzuführen ist und nicht auf Sprengungen oder andere Manipulationen. 

Die Verschwörungserzählungen über Nineeleven sind in ihrem Kern zutiefst antisemitisch, gehen sie doch auf den Mythos der jüdischen Weltverschwörung zurück. Doch nicht nur haben sie sich bis heute gehalten, sie waren es auch die eine ganze Szene, die sog. Truhter, begründet haben. Die Verbreitung über die damals noch neuen Wege des Internets ermöglichten eine weltweite Vernetzung und fungierten als eine Art Katalysator für Verschwörungsideologien, dessen Nachwirkungen bis heute sichtbar sind.  

Diesen Inhalt verwenden

Inhalt posten
Inhalt folgen

Hier findest Du den Inhalt bei TikTok.

So funktioniert es

Du kannst alle Inhalte einfach herunterladen, selbst posten und dich so gegen Verschwörungsmythen stark machen. Du kannst auch den Links zu unseren Beiträgen in Social Media folgen und die Inhalte direkt von dort teilen oder den Link zu dieser Seite kopieren und weiterverbreiten.

Inhalt posten
Der Anschlag vom 11. September 2001 ein Fake? Von den USA selbst durchgeführt? So ein Mumpitz
Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 in New York und Washington verbreiteten sich schnell Verschwörungserzählungen über die Hintergründe der Taten. Die häufigste: Der Anschlag sei von den US-Geheimdiensten geplant und durchgeführt worden.
Direkt nach den Anschlägen wurden Erzählungen verbreitet, die Gebäude hätten von den Einschlägen allein nicht einstürzen können. Manche sprachen sogar von gezielten Sprengungen. Alles angeblich von der CIA geplant, um danach in Afghanistan einmarschieren zu können.
Nach allen seriösen Untersuchungen waren es keinerlei Sprengkörper, die den Einsturz des World Trade Centers verursachten, sondern die nachgebenden Träger, die für die Statik der Gebäude unerlässlich waren. Allein durch den Einschlag der Flugzeuge und die nachfolgenden Brände verursacht.
Es war eine unvorstellbare Tat im Herzen der USA mit vielen tausenden Toten und Verletzten. Viele Menschen suchten nach Erklärungen und manche fanden sie in Verschwörungs-erzählungen. Krisen lösen oft Verunsicherung in Menschen aus und befeuern den Glauben an Verschwörungsmythen.
In Gedenken an die Opfer der Anschläge vom 11. September 2001
Hinter diesem Code steht die Annahme, die Anschläge vom 11. September 2001 in New York und Washington seien eigentlich von den USA selbst geplant. In dieser Erzählung handelt es sich um „inside jobs“, also Aufträge die innerhalb des Sicherheitsapparats de
So funktioniert es

Du kannst alle Inhalte einfach herunterladen, selbst posten und dich so gegen Verschwörungsmythen stark machen. Du kannst auch den Links zu unseren Beiträgen in Social Media folgen und die Inhalte direkt von dort teilen oder den Link zu dieser Seite kopieren und weiterverbreiten.

Inhalt weiterempfehlen

Der dauerhafte Link zu dieser Seite.

https://oyvey.de/911-was-inside-job
So funktioniert es

Du kannst alle Inhalte einfach herunterladen, selbst posten und dich so gegen Verschwörungsmythen stark machen. Du kannst auch den Links zu unseren Beiträgen in Social Media folgen und die Inhalte direkt von dort teilen oder den Link zu dieser Seite kopieren und weiterverbreiten.

Du willst mehr wissen?

Hier findest du die klassischen antisemitischen Verschwörungsmythen, auf denen diese Erzählung aufbaut.

Zersetzer und Grenzüberschreiter

Sie stecken angeblich zugleich hinter Kapitalismus und Kommunismus, zersetzen mit dem Deep State den Staat von innen heraus und sind doch heimatlos.

Reichtum und Wucher

Die Hochfinanz gegen den Kleinen Mann, die Parasiten und Blutsauger von den Ostküsten dieser Welt gegen die hart arbeitenden Völker der Erde.

Jüdische Weltverschwörung

Die jüdische Weltverschwörung oder auch der Glaube, die Welt sei von „den Juden“ beherrscht ist die offensichtlichste Form antisemitischer Verschwörungsmythen und geht zurück auf das späte 19.

Zersetzer, Unterwanderer, Grenzüberschreiter

Sie stecken zugleich hinter Kapitalismus und Kommunismus, hinter dem Coronavirus wie der Impfung, zersetzen Völker von innen wie außen, steuern regelmäßig alle Kriegsparteien, sind weder richtig Ma